Start in die Ausbildung 2019

26. September 2019 Jana – MohnMedia

Die neuen Azubis sind seit einer Woche bei Mohn Media und haben bereits einiges erlebt. Unter anderem gab es eine Betriebsführung und eine Fahrradtour. Mit den insgesamt 34 neuen Auszubildenden gab es noch vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn einen gemütlichen Kennenlernabend in Gütersloh.

Kennenlernen im »ALEX«

Einen Monat bevor die neuen Azubis bei Mohn Media ihre Ausbildung beginnen, plant die Jugend- und Auszubildendenvertretung (kurz JAV) jedes Jahr ein Treffen bzw. ein Kennenlernen für die neuen Azubis. Um euch einen Blick hinter die Kulissen zu geben, erzähle ich euch wie die Planung und das Treffen verliefen.

Damit man so ein Treffen vernünftig planen kann, muss man sich am Anfang absprechen und verschiedene Optionen, was Zeit und Ort angeht, bereithalten. Nachdem man sich für die Eckdaten entschieden hat, ging es dann an das Kontaktieren der neuen Azubis. In Zusammenarbeit mit der Personalabteilung schrieben wir Einladungen für alle neuen Azubis.

Wahrscheinlich genauso neugierig und aufgeregt wie wir damals waren, haben sich die neuen Azubis mit uns im Restaurant »ALEX« in Gütersloh getroffen. Für das Kennenlernen war eine lange Tafel reserviert. Nachdem alle nach und nach eingetroffen waren, stellten Melanie und ich, Marc, uns als JAV-Mitglied vor und läuteten den Abend ein. Viele neue Gesichter und verschiedene Charaktere trafen aufeinander. Es wurde viel über die Ausbildung, aber auch über private Themen gesprochen und so konnte man sich an einem Abend etwas kennenlernen.

Am Ende waren wir alle erleichtert und froh, dass das Aufeinandertreffen gut über die Bühne ging. Nun wünschen wir allen neuen Azubis einen guten Start in die Ausbildung und bei Fragen, Problemen oder Anregungen sind wir als JAV immer für euch da.

– Ein Gastbeitrag von Marc Hellmers

Statements zur ersten Woche

Die Kennlernaktionen in den ersten zwei Wochen waren sehr hilfreich und es besteht schon ein klasse Arbeitsklima in unserem Team. Ich freue mich schon sehr auf die kommenden Jahre.

Jakob Zorn

In der ersten Woche wurden wir herzlich bei Mohn Media empfangen. Durch die Betriebserkundungen und das gegenseitige Vorstellen, konnten wir einander und das Unternehmen gut kennenlernen.

Vanessa Konopka

Die Fahrradtour

Wie auch im letzten Jahr haben sich die Unterstufe und die Ausbilder am Freitag der ersten Woche versammelt, um gemeinsam eine Fahrradtour zu starten. Dazu haben wir uns auf dem Betriebsgelände getroffen und sind allesamt mit dem Fahrrad zum Wapelbad gefahren. Die Begeisterung über die Fahrradtour fiel allerdings unterschiedlich aus, denn einige von uns sind jahrelang kein Fahrrad mehr gefahren...

Nach dem Hinweg, der gefühlt eine Ewigkeit dauerte, sind wir endlich angekommen und haben das leckere Essen sowie die Getränke, die uns zur Verfügung standen, genossen. Die schöne Atmosphäre die sich entwickelt hat, wurde für ein Gruppenbild unterbrochen. Diesmal mussten wir nicht wie beim letzten Mal in die pralle Sonne schauen.

Als wir uns dann alle auf den Rückweg gemacht haben, hat es nicht lange gedauert bis etwas schief lief. Kaum sind wir fünf Minuten gefahren, ist einem der Auszubildenden ein Reifen geplatzt. Während die einen sich darum kümmerten, wie er am schnellsten und einfachsten nach Hause kommt, gab es einen Kandidaten der laut loslachte. Aber wie sagt man so schön: KARMA! Keine zehn Minuten später ist ihm dann auch ein Reifen geplatzt, was bei uns anderen für Schmunzeln gesorgt hat.

Trotz alldem sind alle heile zu Hause angekommen und wir haben rückblickend positive Erinnerungen an den Ausflug. Man hat sich nicht nur sportlich betätigt, sondern auch Kontakt zu anderen Auszubildenden aufgebaut, zu denen man vorher keine Verbindung hatte. Es war ein angenehmes und schönes Beisammensein, das man definitiv wiederholen sollte.

– Ein Gastbeitrag von Juliane Gibert

Jana

Mediengestalterin

Sag uns was du denkst!