#FreiwilliginskühleNass

28. August 2019 Lina-Marie – Veranstaltungen

So oder so ähnlich würde der Hashtag zum diesjährigen Gautschfest aus unserer Sicht lauten.

Bei 36 Grad Außentemperatur hieß es für uns »Kornuten« um 11 Uhr Antreten zum Gautschfest.

Gautschfest? Ja, das Gautschfest ist eine Tradition der Druckbranche. Die ausgelernten Azubis werden vom »Dreck« ihrer Ausbildung befreit. Und wie? Ganz einfach: Man nimmt sie, setzt sie zuerst auf einen Schwamm, wringt anschließend einen anderen über dem Kopf aus oder nimmt zusätzlich noch den Feuerwehr-Schlauch, um sie anschließend ins kühle Nass zu werfen. Wenn man besonders »dreckig« ist, kann es sein, dass man zuerst noch in eine kleine Wanne muss, um besonders »sauber« zu werden.

Nachdem wir dann also »offiziell« ins kühle Nass geworfen wurden, ließen wir es uns nicht nehmen, freiwillig nochmal das ein oder andere Mal ins Becken zu springen, um uns abzukühlen. Die Abkühlung durfte bei den Zuschauern natürlich auch nicht fehlen, so dass der ein oder andere Verwandte ungewollt auch einfach ins Becken geworfen wurde.

Unsere »neue« Ausbilderin Kirsten Hansmeier blieb auch nicht verschont, denn sie war bei ihrem Gautschfest verhindert und wurde mit uns gegautscht. Denn kein Mitarbeiter mit einer Ausbildung im grafischen Bereich, der nicht gegautscht wurde, darf zum Gautschfest kommen, ohne ebenfalls im kühlen Nass zu landen.

Nachdem alle »Kornuten« ins Wasser geflogen sind, wurden wir offiziell von dem Gautschmeister Herrn Meier freigesprochen und als Kollegen begrüßt. Ein weiteres Highlight: Wir dürfen den Herrn Meier jetzt Dietmar nennen :P

Nachdem wir unsere Gautschbriefe in der Hand hielten – und diese dann zu unserer Familie gegeben haben – sind wir nochmal in den Pool gesprungen, diesmal aber mit einem Bier in der Hand, und auch die »Schwammhalterin« Dajana Kunkel gesellte sich zu uns.

#UnserAbschlussbuch

Bereits seit Beginn dieses Jahres hatten wir viel Energie in die Erstellung unseres Abschlussbuchs gesteckt.

Nachdem wir eine grobe Vorstellung hatten, erstellten wir Layouts und bereiteten die Produktion vor. Wir gestalteten den Inhalt, planten die Produktion, suchten das Papier aus und warfen doch wieder alles um.

Am Ende waren wir jedoch zufrieden und spätestens nachdem wir den Druckern an der Maschine einen Besuch abgestattet hatten, waren wir sicher, das kann was werden. Einige Wochen später erreichte uns der Anruf aus der Ausbildungsabteilung der Buchbinder und wir hielten zum ersten Mal »unser« Buch in den Händen.

Doch wir mussten uns noch etwas gedulden, denn das Abschlussbuch wird traditionell auf dem Gautschfest an alle Besucher verteilt.

Danke, dass so viele Mitazubis, Verwandte, Kollegen, Lehrer und Freunde bei unserem Gautschfest dabei waren und mit uns gefeiert haben. Danke an Mohn Media für die schöne Ausbildungszeit und das unvergessliche Gautschfest.

Ich hoffe ihr hattet ebenfalls so viel Spaß wie wir und euch fällt in ein paar Jahren unser Abschlussbuch in die Hände.

#Goodbye

Da wir nun seit dem Gautschfest keine Azubis mehr sind, heißt es für uns jetzt ebenfalls »Time to say Goodbye«. Dieses wird unser letzter Beitrag im Azubiblog sein. Wir bedanken uns bei Kai Cooper, Anna Roski/Carina Bodes und bei Ariane Probeck, mit denen wir den Blog ins Leben rufen durften – und das von Anfang an – und für die stetige Unterstützung bei Problemen.

TSCHÜSS sagen Lina und Klara

Lina-Marie

Mediengestalterin

Sag uns was du denkst!